Was ist der Unterschied zwischen vernetzter und unvernetzter Hyaluronsäure?

Immer wieder höre ich die Frage, was empfehlen Sie? Vernetzte oder unvernetzte Hyaluronsäure? Ich denke, diese Frage stellt sich gar nicht. In diesem Beitrag will ich darüber schreiben. Um die Antwort kurz vorweg zu nehmen: Für die Hautpflege kommt aus meiner Sicht nur unvernetzte Hyaluronsäure infrage und für ästhetische Behandlungen sowohl die vernetzte Hyaluronsäure aber auch die unvernetzte oder wenig vernetzte Hyaluronsäure, je nachdem, was ich erreichen möchte.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein wesentlicher Bestandteil im menschlichen Körper. Wir finden sie unter anderem als Puffersubstanz in unseren Gelenken, im Glaskörper unserer Augen oder in unserem Bindegewebe. Hyaluronsäure kann sehr viel Wasser an sich binden und diese Tatsache macht es als feuchtigkeitsspendenden Wirkstoff in der Kosmetik interessant.
Hyaluronsäure besteht aus langen Molekülketten. Deshalb spricht man auch von langkettiger Hyaluronsäure. Diese Ketten sind so groß, dass sie nicht tief in die Haut eindringen können, sondern lediglich die Hautoberfläche durchfeuchten. Diese langkettige Hyaluronsäure lässt einen schützenden Feuchtigkeitsfilm auf der Haut zurück.
Mit der Zeit kam auch das Wissen und man fand Möglichkeiten, die Molekülketten zu verkürzen und die Hyaluronsäure somit kleiner zu machen, damit sie tiefer in die Haut eindringen kann.
Heute sind 4 verschiedene Größen im Einsatz und es ist sinnvoll, alle 4 Größen in einem Produkt miteinander zu kombinieren, um für alle Hautschichten Feuchtigkeit bereitzustellen.
Hyaluronsäure, auch unsere Körpereigene wird über enzymatische Vorgänge im Körper wieder abgebaut und muss ständig neu hergestellt und / oder neu aufgetragen werden.

Was ist vernetzte Hyaluronsäure?

Die Molekülketten der Hyaluronsäure werden heute miteinander verbunden, man spricht davon, sie zu vernetzen. Durch dieses Vernetzen sind die Hyaluronsäuren im Körper nicht mehr so schnell abbaubar, das heißt sie sind widerstandsfähiger gegenüber dem Hyaluron abbauenden Enzym Hyaluronidase. Dieses Vernetzen setzt aber auch die Wasserbindefähigkeit herab und es macht die Moleküle größer. In Hautpflegemitteln wären sie wieder nur für die Hautoberfläche geeignet. Vernetzte Hyaluronsäure wird vor allem für Faltenunterspritzungen verwendet. Mittels Injektion wird das relativ feste Gel in die Haut platziert. Es kann dort aufpolstern, für mehr Volumen sorgen und über längere Zeit weitere Feuchtigkeit an sich binden.

Was ist der Unterschied zwischen vernetzter und unvernetzter Hyaluronsäure?

Unvernetzte, also die klassische Hyaluronsäure

  • kann die Haut pflegen und
  • je nach Molekülgröße unterschiedlich tief in die Haut eindringen. Je kleiner, desto tiefer!
    Die derzeit kleinste Hyaluronsäure ist die Oligo-Hyaluronsäure.
  • Die klassische Hyaluronsäure hat eine sehr hohe Wasserbindekapazität,
  • kann jedoch schnell wieder vom Körper abgebaut werden.

Die vernetzte Hyaluronsäure

  • ist größer, kann nur mit Hilfsmitteln (Spritzen) in die Haut gebracht werden.
  • das Gel ist fester, hat dadurch einen Hebeeffekt in der Haut,
  • ist nicht so schnell durch den Körper abbaubar und verbleibt somit länger in der Haut.
  • hat aber auch nicht mehr so eine großen Wasserbindekapazität.

Wann brauchen Sie klassische Hyaluronsäure?

Klassische Hyaluronsäure ist für die Hautpflege wichtig, um die Haut schön zu durchfeuchten und prall und strahlend wirken zu lassen.

Wann brauchen Sie vernetzte Hyaluronsäure?

Vernetzte Hyaluronsäure ist nur interessant, wenn die klassische Pflege nicht mehr ausreicht und Sie optisch mit Faltenunterspritzung etwas nachhelfen möchten! 🙂
Darüber berät Sie gern individuell Ihr Arzt oder Heilpraktiker.

Mein Fazit: Lassen Sie sich nicht verwirren!

Alles zu seiner Zeit!
Auch uns Kosmetikerinnen wird vernetzte Hyaluronsäure zur Hautpflege oder zum Einneedeln angeboten! Da sollte sich jede Kollegin die Frage stellen, ist das sinnvoll?

Sie möchten regelmäßig über schöne Neuigkeiten informiert werden? Melden Sie sich gerne für meinen Newsletter an!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hautpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert