Niacinamid – nur ein Hype?

Niacinamid – Niacin – Nicotinsäure – Nicotinamid – Vitamin B3 –
tausend Begiffe für einen tollen Wirkstoff.
Niacinamid – ein altbewährter Wirkstoff erlebt einen neuen Hype. Ist das nur eine Modeerscheinung? Nein! In neuen Kombinationen erleben wir ganz neue Wirkungen!

Wofür braucht der Körper Niacinamid?

Niacinamid, auch bekannt als Niacin, Vitamin B3 oder Nicotinsäure, ist sehr wichtig für unseren gesamten Körper. Schon 1937 wurde die Wichtigkeit dieses Vitamins für den menschlichen Körper erforscht und als Nahrungsergänzung empfohlen. Nicotinsäure findet sich in allen lebenden Zellen und ist von zentraler Bedeutung für die Zellteilung und für den Stoffwechsel von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten.

Wie können wir unseren Vitamin B3-Bedarf decken?

Vitamin B3 findet sich in Fisch, Fleisch und Eiern, aber auch bei veganer Ernährung hat man gute Möglichkeiten, seinen Bedarf zu decken. Niacin findet sich auch in Champignons, Aprikosen, Datteln oder Erdnüssen und Cashewkernen.

Welche Wirkungen hat Niacinamid?

Niacin hat eine Vielzahl von kosmetischen Eigenschaften:

  • Es stärkt die Hautbarriere und verbessert damit die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern.
  • Niacinamid reduziert feine Linien und Falten, indem es die Kollagenproduktion fördert.
  • Niacin reguliert die Talgproduktion und bewirkt damit ein ausgeglichenes, seidenmattes und feinporiges Erscheinungsbild der Haut.
  • Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt Nicinamid lindernd bei entzündlichen Hauterkrankungen wie Akne, Rosacea und Ekzemen. Es vermindert Rötungen und Reizungen und beruhigt die Haut.
  • Niacinamid hemmt die Produktion von Melanin und verringert damit Hyperpigmentierungen. Der Hautton wird ebenmäßiger und ausgeglichener.

Für welche Haut ist Niacinamid gut?

Niacinamid ist also ein Multitalent!

Es ist für Aknehaut empfehlenswert, weil es die Talgproduktion regulieren kann und entzündungshemmend wirkt. Es hemmt die Melaninproduktion und kann somit Pickelmalen vorbeugen und auf bestehende Male ausgleichend wirken.

Es ist für trockene Haut geeignet, weil es die Hautbarriere stärkt und die Feuchtigkeit in der Haut verbessert.

Niacin ist ein Anti-Aging Wirkstoff, weil es die Kollagenproduktion anregt und Hyperpigmentierungen vorbeugt und verbessert.
Auch entzündliche, gerötete und zu Ekzemen neigende Haut profitiert von diesem vielfältigen Wirkstoff.

Im 5n Niacin Serum und in der 7f Niacin Maske wird dieser multifunktionale Wirkstoff mit einem Peptid kombiniert, das die Wirkung verstärkt. Das Erscheinungsbild von Pickelmalen wird so verbessert. Dieses Peptid verhindert ebenso die Filmbildung von Aknebakterien. Ein Rote Beete Extrakt unterstützt zusätzlich die Hauterneuerung und die entzündungshemmende Wirkung.

Sie möchten regelmäßig über schöne Neuigkeiten informiert werden? Melden Sie sich gerne für meinen Newsletter an!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hautpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert